Spenden
Termine

letzten Freitag im Monat
Jugendtrainersitzung
Versammlungsraum

ersten Freitag im Monat
Vorstandsitzung
Versammlungsraum

Alle Termine und Details

Geburtstage

Christian Reinhard
17 Jahre am 31.10.

Ralf Pfirrmann
44 Jahre am 01.11.

Robin Guldenschuh
16 Jahre am 04.11.

Jonas Meyer
12 Jahre am 04.11.

Noah Wiese
9 Jahre am 04.11.

Regine Pfirrmann
26 Jahre am 06.11.

Fahrschule Dorst
Partyservice Scherer
Metzgerei Scherer
Sport Schädler

Koray Özdemir - vom Spieler zum Schiedsrichter

31.10.2014

Es war Dezember 2013, als Koray seine Fussballschuhe an den berühtem Nagel hängte und somit war dies das Ende seiner aktiven Laufbahn als Fußballer. Vorerst! Doch unser schöner Sport hat mehr zu bieten als nur spielen. Im Sommer entschied sich Koray, der Sporart treu zu bleiben und besuchte in Edenkoben den Neulingskurs der Schiedsrichter.

Sein Debüt als Schiedsrichter gab er am Samstag, den 11. Oktober bei unseren Nachbarn in Maximilinsau bei den D-Junioren gegen die Gäste aus Offenbach. "Es war ein turbulentes Spiel. Die erste Halbzeit ließ sich noch ruhig und gut leiten", so Koray. Jedoch wurde das Spiel in der 2. Halbzeit etwas aggresiver in den Zweikämpfen. "Es gab ein paar strittige Situationen, doch im großen und ganzen ist das Spiel freundlich verlaufen. Für mein erstes Spiel hatte ich sehr viel Spaß und nehme Erfahrungen mit für die weiteren Spiele".

Wir freuen uns für Koray mit und wünschen ihm viele angenehme Spiele. Merkt euch" Ohne Schiri geht es nicht. Also seit fair zum 23. Mann!"

Wenn ihr auch Lust habt, wie Koray ein Spiel zu leiten, dann meldet euch bei unserem Geschäftsführer Turgay Cakmak.

Einladung zur Vorstandssitzung

29.10.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag den 1. November findet um 19 Uhr in der Gaststätte "Bayerischer Hof" die Vorstandssitzung des FC Bavaria statt, zu der unsere Mitglieder zum öffentlichen Teil herzlich eingeladen sind!

Metin Istanbullu, Vorsitzender

Ein Wörther Junge ganz weit oben

27.10.2014

Ein Wörther Junge ganz weit oben

Als 2002 der junge kleine Steffen Nkansah bei der Bavaria sich anmeldete um das Fussballspiel zu erlenen, ahnte noch keiner, was für ein Weg er einschlagen würde. 2009 wurde die TSG aus Hoffenheim aufmerksam auf ihn und verpflichteten ihn für die Saison 2009 / 2010 für Ihre Junioren. Er nahm diese große Herausforderung an, die er sehr gut meisterte und zu einer größe heran wuchs. Sein erstes Debüt in der Nationalmannschaft gab Steffen am 21.02.2012 mit der U16. Seit dem ist er ein fester Bestandteil geworden und ist heute im Aufgebot der U19 (Deutschland). Im Sommer 2014 feierte er mit der TSG den Meisterschaftstitel in der Bundesliga der U19. Es war die Krönung seiner bisherigen Karriere. Im Sommer wechselte der Innenverteider zu Borussia Mönchengladbach U19 ablösefrei von der TSG Hoffenheim. Trainer derzeit ist Arie ven Lent.
Wir wünschen unserem jungen Profi aus Wörth weiterhin viel Erfolg und noch einige Titel in seiner Sammlung.

Unsere Damen siegen und siegen!!!

26.10.2014

Unsere Damen gewannen gestern gegen die Gäste aus Elmstein mit 3:0 und setzten Ihre Serie weiter fort. Sie belegen derzeit den 1. Tabellenplatz mit 6 Punkten Vorsprung und sind auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft!

Glückwunsch!!!

Ü 50 ist eine Runde weiter

26.10.2014

Gestern bestritten die Herren der Ü 50 SG Wörth-Winden Ihr Pokalspiel gegen SG Spirkelbach-Wernersberg. Sie lagen vorerst mit 1:0 zurück und konnten die Partie zu Ihrem gunsten noch drehen und siegten souverän mit 5:2 (4:1)!
Tore: 1:1 Roland Rosin; 1:2 und 1:3 Metin Istanbullu, 1:4 Ralf Fleckenstein; 1:5 Matthias Husar

Spiele der Woche

Freitag, 31.10.2014
C-Junioren: SG Wörth-Maximiliansau - SG Wollmesheim 18:00
(Spiel findet in Wörth statt)

Samstag, 01.11.2014
E-Junioren: SV Rülzheim - FC Bavaria Wörth 14:00 Uhr
D-Junioren: SG Berg-Neuburg - FC Bavaria Wörth 15:00 Uhr
E2-Junioren: ZuS Hördt - FC Bavaria Wörth II 16:00 Uhr
B-Junioren: VFR Kandel - SG Wörth-Maximiliansau 16:00 Uhr

Sonntag, 02.11.2014
F-Junioren: SV Landau-West - FC Bavaria Wörth 11:00 Uhr
Bambinis: SVO Rheinzabern - FC Bavaria Wörth 13:00 Uhr
Herren: FC Bavaria Wörth - TSV Fort. Billigheim II 14:30 Uhr

 

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!!!

Damen FC Bavaria Wörth - VFL Elmstein 3:0

In der ersten Halbzeit ließen die Wörther Damen nichts anbrennen und dominierten das Spiel.

Jedoch wie in den vergangenen Spielen wurden zahlreiche Chancen vergeben, so dass es nur 3:0 zur Halbzeit stand. 1:0 Christina Klöffer 17.min, 2:0 Jenifer Wollensack 28.min und 3:0 Esther Karcher.

In der zweiten Halbzeit ließen die Wörther Damen nach so dass es zu einem großen Schlagabtausch kam mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch keine Seite nutzen konnte so dass das Spiel mit 3:0 endete.

Damen FC Bavaria Wörth - 1.FC Lustadt 2 7:0

Von Anfang an zeigten die Wörther Damen wer Herr im Hause ist und gingen schon in 6.min durch Christina Klöffer mit 1:0 in Führung. Wörth bestimmte das Spiel und erhöhte, durch einen Doppelpack, in der 18.min und 30.min durch Jennifer Wollensack auf 3:0. Den Halbzeitstand besiegelte in der 44.min Gülhan Araci mit dem 4:0.

Nach der Pause dauerte es eine wenig länger bis das Spiel wieder von Wörth bestimmt wurde. Tanja Michenfelder traf in der 60.min zum 5:0. Keine Minute Später 61.min erhöhte Christina Klöffer zum 6.0. Tanja Michenfelder erzielte das 7:0 zum Entstand.

Damen SV Hatzenbühl - FC Bavaria Wörth 0:5

Im Spitzenspiel übernahmen die Wörther Damen sofort das Kommando und gingen auch dann verdient 0:1 in der 9.min durch Gülhan Araci in Führung.

Wörth erspielte sich einige gute Möglichkeiten die durch einen Doppelpack von Christine Karl 23.min 0:2 und 27.min 0:3 belohnt wurden.

So ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber besser aus der Kabine und übernahmen das Spiel und erspielten sich ein leichtes Übergewicht, scheiterten mit Ihren wenig gute Chancen aber immer an der Wörther Torfrau Katrin Wehner.

Wörth erzielte durch die erst gute Chance in Halbzeit zwei gleich das 0:4 durch Jennifer Wollensack 55.min.

Danach war der Bann gebrochen und Wörth bestimmte wieder das Spielgeschehen, konnte aber nur noch ein Tor zum Endstand, zum 0:5, wiederum durch Christine Karl 80.min erzielen.

Damen VFB 1919 Annweiler - FC Bavaria Wörth 1:13

In einem Eineitig geführtem Spiel zeigte die Wörther Damen zwei Gesichter.

In der ersten Halbzeit ließen Sie den Gastegeberinnen keine Chance und zeigten mit einem schnellen Tempo wer Herr im Hause ist.

In der zweiten Minute ging es los mit dem 0:1 durch Christina Klöffer. Keine Minute Später erhöhte Jennifer Wollensack auf 0:2. Danach klingelte es im Minutentakt wobei nur jede 5 Chance genutzt wurde.

10.min 0:3 Christina Klöffer, 11min. 0:4 Jennifer Wollensack, 15.min 0:5 Christina Klöffer, 17.min 0:6 Klara König, 25.min 0:7 Christina Klöffer, 33.min 0:8 Esther Karcher, 36.min 0:9 und 38.min 0:10 durch Christina Klöffer.

Nach der Halbzeit und der verletzungsbedingter Ausfall von Jennifer Wollensack war es ein anderes Spiel, Wörth bestimmte zwar immer noch das Spiel konnte sich aber nicht mehr so einfach Chancen erarbeiten und so wurde der Gastgeber stärker und erziehlte verdient in der 61.min den 1:10 Anschlusstreffer. Danach verwaltete Wörth das Spiel und erhöhte durch ein Doppelpack von Christina Klöffer 63.min 1:11 und 80.min auf 1:12. Den Enstand erziehlte zum 1:13 in der 86.min Tanja Michenfelder.

Damen FC Bavaria Wörth - Spvgg Bad Bergzabern 1:5

Im letzten Saisonspiel zeigten sich die Wörther Damen nicht von ihrer besten Seite.

Ohne Mut und Willenskraft war ein starker Gegner wie Bad Bergzabern nicht zu bezwingen. In der 6.min viel schon das 0:1 für die Gäste. Nach 25.min stand es bereits 0:2. Was es sonst in Hülle und Fülle für die Wörther Damen gab, nämlich viele Torchancen, war heute Mangelware. Trotzdem konnte mit dem Halbzeitpfiff auf 1:2 verkürzt werden.

Nach der Pause das gleich Bild, hohe Überlegenheit von Bergzabern was dann auch verdient mit den Toren 1:3 51.min, 1:4 68.min und 1:5 80.min zu Ende ging.

Hier wurden den Wörther Damen die Grenzen aufgezeigt was Ihnen noch fehlt und zur nächsten Runde abgestellt werden muss.